Kursliste

Dieser Kurs führt in das ganzheitliche Versorgungskonzept der Palliativpflege ein. Es geht um die individuellen Ziele des Patienten und die Versorgung durch ein multiprofessionelles Team, in dem verschiedene Fachgebiete kooperieren.

Bei Palliativversorgungen geht es um die aktive und umfassende Versorgung eines Patienten, dessen Erkrankung nicht auf eine kurative Behandlung anspricht. Die Kontrolle und Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen, sowie von sozialen, psychischen und spirituellen Problemen ist oberstes Ziel. Palliativversorgung ist interdisziplinär und umfasst den Patienten und dessen Zugehörige; orientiert sich an den Bedürfnissen des Patienten. Palliativversorgung bejaht das Leben und sieht das Sterben als normalen Prozess; weder beschleunigen noch verhindern wir den Tod. Palliativversorgung strebt danach, die bestmögliche Lebensqualität bis zum Tod hin zu erhalten. (EAPC)

Der Kurs ist nach dem Curriculum nach M. Kern, M.Müller & K. Aurnhammer aufgebaut und DGP zertifiziert.


Dieser Kurs basiert auf dem Curriculum Palliative Care von M. Kern, U. Münch, F. Nauck, A. von Schmude und bildet die Basis für eine Grundqualifizierung in Palliative Care und Hospizarbeit.

Im Rahmen dieser Weiterbildung werden die Teilnehmer für palliativmedizinisches und hospizliches Handeln sensibilisiert.
Das Fortbildungskonzept beinhaltet eine Auswahl von zentralen Themen, die für eine erste Auseinandersetzung in der Versorgung und Begleitung schwerstkranker bzw. sterbender Menschen und ihrer Angehörigen erforderlich sind.

Durch den multiprofessionellen Ansatz werden die Teilnehmer zudem auf das Arbeiten mit und innerhalb der regional vernetzten Versorgungsstrukturen vorbereitet.


Dieser Kurs führt in das ganzheitliche Versorgungskonzept der Palliativpflege ein. Es geht um die individuellen Ziele des Patienten und die Versorgung durch ein multiprofessionelles Team, in dem verschiedene Fachgebiete kooperieren.

Bei Palliativversorgungen geht es um die aktive und umfassende Versorgung eines Patienten, dessen Erkrankung nicht auf eine kurative Behandlung anspricht. Die Kontrolle und Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen, sowie von sozialen, psychischen und spirituellen Problemen ist oberstes Ziel. Palliativversorgung ist interdisziplinär und umfasst den Patienten und dessen Zugehörige; orientiert sich an den Bedürfnissen des Patienten. Palliativversorgung bejaht das Leben und sieht das Sterben als normalen Prozess; weder beschleunigen noch verhindern wir den Tod. Palliativversorgung strebt danach, die bestmögliche Lebensqualität bis zum Tod hin zu erhalten. (EAPC)

Der Kurs ist nach dem Curriculum nach M. Kern, M.Müller & K. Aurnhammer aufgebaut und DGP zertifiziert.


Qualifizierung v. Pflegehelfern nach §§132, 132a SGB V

Mit der Weiterbildung zur Praxisanleitung werden Sie befähigt, Auszubildende aus Pflegeberufen praktisch anzuleiten. Dieser Kurs entspricht dem Standard der berufspädagogischen Weiterbildung zur Praxisanleitung in der Altenpflege in Nordrhein-Westfalen. Sie schließen die Weiterbildung mit einer Facharbeit sowie einer Prüfung ab. Dieser Kurs ist aufgebaut nach dem NRW-einheitlichen Curriculum.